Feuerwehr Klaus - aktiv für Ihre Sicherheit!

12.07.2015 - Bezirksmeister Klasse B!

Bei den Nassbewerben in Koblach konnte unsere Wettkampfgruppe drei mit einer fehlerfreien Leistung bei 58,11 Sekunden den ersten Rang in der Klasse B erkämpfen.

Mit gesamt drei Gruppen waren wir am Wochenende vertreten. Die Gruppe eins erreichte eine Zeit von 56 Sekunden, jedoch mit 20 Fehlerpunkten und die Gruppe zwei 64 Sekunden, beide in der Klasse A. Nach den Wettkämpfen wurden die Erfolge und das 110 jährige Bestehen sowie die Einweihung des neuen Rüstlöschfahrzeuges der OF-Koblach gefeiert.

tl_files/ofklaus/gallery/2015-07-11 Nassbewerbe Koblach/IMG-20150711-WA0006.jpg

07.07.2015 - Landesfeuerwehrbewerbe Andelsbuch

Unsere Wettkampfgruppe trat am vergangenen heißen Wochenende zum Landesfeuerwehrbewerb in Andelsbuch an. Nach einer mehr-monatigen Vorbereitungszeit waren die neun Wettkämpfer gut gerüstet.

 

Im ersten Durchgang wurde die Zeit von 41,09 Sekunden (fehlerfrei) erreicht. Mit diesem Ergebnis qualifizierte sich die junge Wettkampfgruppe gleich im ersten Wettkampfjahr für das Finale der besten sechs Gruppen in der Klasse Bronze A.

Das spannende Finale bestritt die Gruppe mit einer Zeit von 42,77 Sekunden. Leider mussten zu dieser Zeit noch fünf Fehlersekunden addiert werden. Das Ergebnis reichte dennoch für den sensationellen zweiten Rang.

 

Auch die Feuerwehrjugend stellte eine Wettkampfmannschaft die sich ebenfalls entsprechend vorbereitet hatte in der Klasse Silber und ergatterte den 11. Rang.

 

Wir freuen uns über die tollen Ergebnisse und gratulieren unseren Wettkämpfern!

 

Vorabinfo: Am kommenden Samstag (11.07.2015) starten drei Wettkampfgruppen unserer Feuerwehr bei den Nassleistungsbewerben in Koblach. Startzeiten: 06:36, 07:48, 13:18, Finale um 16:00. Über Schlachtenbummler freuen sich die Teilnehmer.

19.05.2015 - Das war ein Fest: Fahrzeugweihe im Doppelpack

Mit einer feierlichen Fahrzeugweihe am Samstagabend wurden unsere beiden neuen Einsatzfahrzeuge in Betrieb genommen.
Ein beeindruckendes Aufgebot an Florianijüngern war angetreten, um den Feierlichkeiten einen offiziellen Rahmen zu verleihen. Begleitet von der Klauser Bürgermusik, marschierten 350 Frauen und Männer in ihren schmucken Uniformen zum Platz vor dem Gemeindehaus, wo Pfarrer Pio Reinprecht die Zeremonie vornahm.

 

Zwei neue Fahrzeuge für noch mehr Sicherheit

Das seit 1992 im Dienst stehende Kleinlöschfahrzeug und Versorgungsfahrzeug wurde durch die zwei neuen Fahrzeuge ersetzt. Ein Löschfahrzeug (LF) mit 5,5 Tonnen und ein Versorgungsfahrzeug mit Containern und Ladeboardwand (VF-C) glänzen nun in den Reihen unseres Fuhrparks. Die variable Beladung des VF-C mit Ladebordwand erlaubt es, mehr Einsatzmaterial herbeizuschaffen. Schmutzwasserpumpen, Tauchpumpen, Nasssauger, Ölbindemittel, Schanzwerkzeug, Sandsäcke und eine Sandsackabfüllanlage stehen zum Einsatz bereit. Auch kleine, bereits vorab zusammengestellte Rollcontainer, die sich standardmäßig auf dem Fahrzeug befinden und je nach Bedarf mitgeführt werden, wurden vorgesehen. Diese Rollcontainer stehen beispielsweise für die Sachgebiete Hochwasser, Ölbindung und Übungsvorbereitung zur Verfügung. Mit der Anschaffung der Sandsackabfüllanlage wird eine Stützpunkfunktion für die Befüllung von Sandsäcken übernommen. Die Sandsackabfüllanlage kann mit 9 Mann in einer Stunde bis zu 1200 Sandsäcke abfüllen.

 

In die Zukunft investiert

Das Löschfahrzeug verfügt über eine Löschpumpenausrüstung mit Tragkraftspritze, drei Atemschutzgeräten (300 bar), einem Lichtmasten mit LED Technologie, Tauchpumpen, Scheinwerfern und einem Stromaggregat. Die Kosten belaufen sich auf 158.000 Euro und wurden mit 25% aus dem Feuerwehrfonds unterstützt. Nicht minder famos ist das Versorgungsfahrzeug mit Ladebordwand, zu dessen Aufgaben Katastrophenschutz und Unwettereinsätze zählen werden. Außerdem fungiert es als Transportfahrzeug für die Sandsackabfüllanlage Oberland. Die Kosten von 106.000 Euro wurden zu 40% aus dem Katastrophenfonds gefördert. Um das Paket komplett zu machen, wurde auch eine Sandsackabfüllanlage für 12.000 Euro angeschafft. Bis zu 1200 Sandsäcke pro Stunde können damit befüllt werden.

 

Kameradschaft und Festlaune

Nicht nur die Kameraden aus Sulz, Weiler, Röthis, Mäder, Hohenems, Koblach, Göfis und vielen anderen Feuerwehren aus dem Bezirk Feldkirch wohnten der Zeremonie und dem Fest bei, auch aus der Klauser Partnergemeinde Donnerskirchen waren Kameraden angereist, um mit ihren Freunden den festlichen Anlass zu begehen. Auch LR Erich Schwärzler, BH Herbert Burtscher, BV Wolfgang Huber und natürlich Bürgermeister Werner Müller, wohnten der feierlichen Fahrzeugweihe bei. Anschließend wurde im Festzelt die Fahrzeugweihe im Doppelpack gebührend gefeiert, für die musikalische Unterhaltung sorgte das „Wälder Echo“. Wir bedanken uns herzlich bei allen Ehrengästen, Kameraden und Besucher – es war uns eine Ehre und ein Fest!

 

Neueste Einsätze

BMA Rauchentwicklung durch Schaltschrank

07.07.2015, Brandeinsatz

Die Brandmeldeanlage der Fa. OMICRON alarmierte um 12:15 die OF-Klaus. Nach gezielter Einweisung des Brandschutzbeauftragten und Erkundung durch den (...)

» Mehr

Fahrzeug droht in Klausbach zu stürzen

22.06.2015, Technischer Einsatz

Mit zwei Spanngurten konnte die ausgerückte Mannschaft der OF-Klaus das Fahrzeug, welches drohte von einem Parkplatz in den Klausbach zu stürzen (...)

» Mehr

Finde uns auf Facebook

ZAMG-Unwetterwarnung

Die 5 W-Fragen

Feuerwehr 122 wählen

  • WER ruft an?
  • WO wird die Feuerwehr benötigt?
  • WAS ist passiert?
  • WIE ist die Situation?
  • WARTEN Sie auf weitere Fragen!