Feuerwehr Klaus - aktiv für Ihre Sicherheit!

01.02.2015 - Gerüstet für die Zukunft

Die Ortsfeuerwehr Klaus konnte durch eine kollektive Anschaffung von zwei Fahrzeugen, die Einsatzmöglichkeiten erhöhen, Geld einsparen und auch eine Stützpunktfunktion übernehmen.

Das seit 1992 im Dienst stehende Kleinlöschfahrzeug und Versorgungsfahrzeug wurden durch zwei neue Fahrzeuge ersetzt. Das Kleinlöschfahrzeug wurde durch ein Löschfahrzeug (LF) mit 5,5 Tonnen und das Versorgungsfahrzeug durch ein Versorgungsfahrzeug mit Containern und Ladeboardwand (VF-C) ersetzt.

Die variable Beladung des VF-C mit Ladeboardwand erlaubt es, mehr einsatzspezifisches Einsatzmaterial herbeizuschaffen. Hierzu stehen Schmutzwasserpumpen, Tauchpumpen, Nasssauger, Ölbindemittel/Ölsperren, Schanzwerkzeug, Sandsäcke und eine Sandsackabfüllanlage bereit.

Auch kleine bereits vorab zusammengestellte Wagen, die sich standardmäßig auf dem Fahrzeug befinden und je nach Bedarf mitgeführt werden, wurden vorgesehen. Diese Wagen bestehen beispielsweise für die Sachgebiete Hochwasser, Ölbindung und Übungsvorbereitung zur Verfügung.

Mit der Anschaffung der Sandsackabfüllanlage wird eine Stützpunkfunktion für die Befüllung von Sandsäcken übernommen. Die Sandsackabfüllanlage kann mit 9 Mann in einer Stunde bis zu 200 Sandsäcke abfüllen. Mit dem VF-C und den entsprechenden Ölsperren konnte auch eine weitere Stützpunktfunktion übernommen werden.

Die Einweihung der zwei neuen Fahrzeuge findet im Rahmen eines Festwochenendes vom 16. bis 17. Mai statt.

31.12.2014 - Ade 2014

Das alte Jahr ist fast vorbei, wir freuen uns auf das kommende! Damit Sie mit Ihren Lieben und auch die Feuerwehr-Mitglieder einen schönen Jahreswechsel haben, hoffen wir, dass Sie alle das Silvesterfeuerwerk vorsichtig angehen. Damit wird der Rutsch ins neue Jahr für alle noch schöner. 
In diesem Sinne: Prosit Neujahr & einen guten Rutsch, viel Glück und Gesundheit für 2015!

18.11.2014 - Ausbildungsstand bei Abschlussübung der Feuerwehrjugend demonstriert

Am Samstag wurde die Feuerwehrjugend Klaus zu einem Autounfall in Sulz gerufen.
Angekommen am Unfallort bekam Gruppenkommandant Stephan Ammann den Auftrag zwei nicht ansprechbare Personen von einem verunglückten Traktor zu bergen.
Erschwert wurde die Lage dadurch, dass sich eine Person eingeklemmt unter dem Vorderrad befand.
Während sich der Rettungstrupp ein Bild von der Lage machte und gemeinsam mit dem Gerätetrupp Stockwinde und Hebekissen vorbereitete,
konnten die beiden anderen Trupps das Fahrzeug sichern und bereits mit der Bergung des Fahrers beginnen.
Nachdem das Hebekissen possitioniert und einsatzbereit war, konnte binnen weniger Minuten auch die zweite Person unter dem Fahrzeug befreit werden.

Durch gute Zusammenarbeit und routinierten Umgang mit den Rettungsgeräten, hat unsere Jugend auch bei dieser Übungsannahme ihren Ausbildungsstand erfolgreich demonstrieren können.
Wir bedanken uns recht herzlich bei allen die uns zur Unterstützung nach Sulz gefolgt sind.

Neueste Einsätze

Omicron - Brandmeldenlage hat ausgelöst

30.01.2015, Brandeinsatz

Vermutlich durch Bauarbeiten löste ein Rauchmelder der Brandmeldenlage im 2. Obergeschoss des neuen Omicron Campus aus. Da die Anlage noch im (...)

» Mehr

Containerbrand @ Carcoustic

27.01.2015, Brandeinsatz

In einem Abroll-Müllcontainer in dem Pressabfälle aus der Produktion entsorgt werden, kam es am 27.1. in der Früh zu einem Glimmbrand. Nachdem die (...)

» Mehr

Finde uns auf Facebook

ZAMG-Unwetterwarnung

Die 5 W-Fragen

Feuerwehr 122 wählen

  • WER ruft an?
  • WO wird die Feuerwehr benötigt?
  • WAS ist passiert?
  • WIE ist die Situation?
  • WARTEN Sie auf weitere Fragen!